Dr. Zenta: Fußballen schmerzt

Fußballen schmerzt

Was kann man gegen schmerzhafte Druckstellen am Fußballen tun?

Haben sich am Fußballen schmerzhafte Druckstellen gebildet, ist dies immer ein Alarmzeichen. Meist bilden sie sich, wenn eine chronische Fehlbelastung besteht, etwa weil eine Beinlängendifferenz vorliegt oder weil der Fuß selbst in eine Fehlstellung geraten ist und sich z.B. zu einem Senk- oder Spreizfuß entwickelt hat. Da bei einer Fußfehlstellung immer auch andere Strukturen wie Sehnen, Bänder und Mittelfußknochen einseitig belastet werden, können über kurz oder lang weitere Beschwerden auftreten. Mein Rat: Wenden Sie sich baldmöglich an einen Orthopäden, der sich auf Fußerkrankungen spezialisiert hat. Je nach Befund, könnten orthopädische Einlagen eine Therapieoption sein. Wichtig ist jedoch, dass die Einlagen individuell an die Erfordernisse der Füße angepasst sind. Deshalb sollte zur Untersuchung idealerweise auch eine elektronische Fußdruckmessung gehören, mit der u.a. die Belastungsverhältnisse sowohl im Stand als auch in der Dynamik, d.h. beim Gehen und Laufen, festgestellt werden können. Auf diese Weise lassen sich die Fußdruckverhältnisse genau ermitteln, sodass die Passform der Einlage exakt darauf abgestimmt werden kann.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.