Rezeptorantagonist

Löst ein Stoff eine Wirkung aus, ist er – auf diese bezogen – ein Agonist. Dazu muss er an bestimmte Eiweiße (Rezeptoren) binden („andocken“). Antagonisten binden auch, wirken aber nicht; sie hemmen den Agonisten, da sie mit ihm um das selbe Eiweiß ringen.