Dr. Zirngibl: Anlaufschmerzen

Anlaufschmerzen

Stimmt es, dass Anlaufschmerzen im Sprunggelenk auf eine Arthrose hinweisen?

Anlaufschmerzen in einem Gelenk werden im Allgemeinen tatsächlich als charakteristisches Symptom einer (beginnenden) Arthrose definiert. Das ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch einen fortschreitenden Abrieb des Knorpels gekennzeichnet ist, der die Gelenkflächen überzieht. Charakteristisch für Anlaufschmerzen ist, dass sie zu Beginn einer Bewegung auftreten, etwa morgens nach der Nachtruhe, aber auch beim Aufstehen nach längerem Sitzen oder beim Losgehen nach längerem Stehen. Sofern Sie nicht bereits in Behandlung sind, rate ich Ihnen, Ihre Beschwerden von einem Orthopäden abklären zu lassen. Typisch für eine Arthrose ist nämlich, dass die Beschwerden mit der Zeit zunehmen, wenn nicht rechtzeitig gegengesteuert wird. Dann treten die Schmerzen schließlich auch in Ruhe auf und die Beweglichkeit Ihres Sprunggelenks nimmt immer mehr ab. Im Frühstadium lässt sich das Fortschreiten einer Arthrose jedoch meist noch günstig beeinflussen, etwa durch eine medikamentöse Schmerztherapie in Kombination mit einer physikalischen Therapie und/oder der ACP-Therapie.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.