Dr. Zirngibl: Bakerzyste

Bakerzyste

In meiner linken Kniekehle kann ich jetzt zum zweiten Mal innerhalb eines halben Jahres eine Schwellung tasten. Zuerst dachte ich, die geht genauso von selbst wieder weg wie die erste, aber diesmal ist sie größer und tut weh. Sollte ich doch mal einen Arzt aufsuchen?

Ich vermute, dass sich in Ihrer Kniekehle eine sogenannte Baker-Zyste gebildet hat. Hierbei handelt es sich um eine Ausstülpung, die mit Gelenkflüssigkeit gefüllt ist. Oft ist die Baker-Zyste eine Folge von chronischen Entzündungsvorgängen, die durch einen Schaden im Kniegelenk verursacht werden, etwa weil eine Arthrose vorliegt oder der Meniskus einen Defekt aufweist. Manchmal tritt die Baker-Zyste auch im Rahmen einer rheumatischen Erkrankung auf. Um zu klären, welches Krankheitsgeschehen zugrunde liegt, rate ich Ihnen, Ihr Kniegelenk baldmöglich von einem Orthopäden untersuchen zu lassen. Die Therapie richtet sich danach, welche Ursache gefunden wurde. Kann der Schaden im Kniegelenk behoben werden, bildet sich eine Baker-Zyste in den meisten Fällen von allein zurück. Sie kann aber auch direkt behandelt werden, etwa durch eine Punktion der Zyste.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.