Dr. Zenta: Ballenzeh

Ballenzeh

Ich werde demnächst wegen eines Ballenzehs am Fuß operiert. Eine Freundin meinte, danach soll ich unbedingt Einlagen tragen, die meine Muskeln stärken. Stimmt das?

Ich vermute, es wurden Ihnen sogenannte sensomotorische Einlagen empfohlen, die unter anderem darauf abzielen, über die Druckpolster, die in die Einlage eingebettet sind, gezielt die Muskulatur der Fußsohle zu kräftigen. Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, die Rehabilitation nach der operativen Korrektur eines Hallux valgus – oder Ballenzehs – mit sensomotorischen Einlagen zu unterstützen. Dafür spricht auch, dass sie effektiv venösen und lymphatischen Stauungen entgegenwirken, wodurch postoperative Schwellungen gemildert werden können. Allerdings sind sie erst dann eine Option, wenn Sie wieder Ihre normalen Schuhe tragen können, denn keinesfalls ersetzen sie das Tragen eines Spezialschuhs, der den operierten Fuß in den ersten Tagen vor einer Überlastung schützt, oder auch eine Physiotherapie. Ich würde Ihnen nach Rückkehr zur normalen Belastung zudem erst eine elektronische Fußdruckmessung empfehlen, um zu beurteilen, ob diese Einlagen für Sie in Frage kommen.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.