Dr. Zenta: Ballenzeh

Ballenzeh

Ich zögere nun schon seit einigen Monaten eine Operation wegen meines Ballenzehs hinaus, weil ich mich scheue, dann Fremdmaterial in meinem Fuß zu haben. Gibt es auch die Möglichkeit, darauf zu verzichten?

Ziel einer Hallux valgus-OP ist, die charakteristische die Fehlstellung der Großzehe zu beheben – und zwar dauerhaft. Um dieses Ziel zu erreichen, muss auch in die Knochenstrukturen eingegriffen und die Korrektur anschließend fixiert und stabilisiert werden. Hierfür sind Implantate leider unverzichtbar. Allerdings hat sich auf dem Gebiet der Implantatentwicklung in den letzten Jahren sehr viel getan. Abgesehen davon, dass die verwendeten metallhaltigen Implantate im Allgemeinen gut verträglich sind, gibt es zudem inzwischen bioresorbierbare Implantate, die aus einer Legierung auf Magnesiumbasis bestehen. Sie haben den Vorteil, dass sie sich mit der Zeit von selbst auflösen und dabei nach und nach durch neues Knochengewebe ersetzt werden. Zunächst ist das Implantat jedoch so stabil, dass es die Knochen in den ersten Wochen zuverlässig in der richtigen Position hält und dennoch eine frühe Belastbarkeit des operierten Fußes erlaubt. Ob in Ihrem Fall eine Magnesiumschraube angezeigt ist, kann jedoch nur der behandelnde Arzt entscheiden.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios, GfPO und Hand- und Fußzentrum in München.