Dr. Söller: Beinschmerzen

Beinschmerzen

Das Gehen wird für mich (74 Jahre) immer mühsamer. Die Kraft hätte ich noch, aber mir tun jetzt immer so schnell die Beine weh. Was könnte das sein?

Für schmerzende Beine beim Gehen kommen vor allem zwei Ursachen infrage. Entweder ist eine Einengung des Wirbelkanales an der Lendenwirbelsäule verantwortlich, oder die Schmerzen werden durch eine gestörte Durchblutung in den Beinen hervorgerufen. Dieses Krankheitsbild wird auch periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) genannt. Es entsteht, wenn sich in den Becken- und/oder Beinarterien Ablagerungen gebildet haben, die den betroffenen Arterienabschnitt so stark verengen, dass Durchblutungsstörungen die Folgen sind. Auch bei der Spinalkanalstenose ist eine Einengung der Ausgangspunkt für die Schmerzen, in diesem Fall sind es die im Wirbelkanal verlaufenden Nerven, die durch die Raumnot unter Druck geraten sind. Letztlich kann nur eine eingehende Untersuchung klären, welche der beiden Erkrankungen für Ihre Schmerzen verantwortlich sind. Mein Rat: Wenden Sie sich baldmöglich an einen Orthopäden bzw. an einen Gefäßspezialisten. Beide infrage kommenden Krankheitsursachen sind auf jeden Fall behandlungsbedürftig – auch, um weiteren Komplikationen vorzubeugen.

Dr. Felix Söller DR. FELIX SÖLLER ist Facharzt für Orthopädie, Akupunktur, Chirotherapie und Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.