Dr. Söller: Besser als Vitamine

Besser als Vitamine

Mein Arzt hat mir für meine Knochen Vitamin D und Kalzium verschrieben. Eine Freundin bekommt wegen ihrer Osteoporose jedoch einmal im Jahr eine Spritze. Welche Therapie ist besser?

Die regelmäßige Einnahme von Vitamin D und Kalzium ist eine bewährte Maßnahme, die zur Basistherapie einer Osteoporose gehört. Beides sind wichtige Nährstoffe für die Knochen und deshalb unverzichtbar, wenn es darum geht, Knochenbrüchen entgegenzuwirken. Hinzu kommen weitere, oft eingesetzte Medikamente, allen voran Wirkstoffe aus der Gruppe der Bisphosphonate, die ebenfalls darauf abzielen, die Gefahr von Knochenbrüchen zu verringern. Sie sind in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich, etwa als Tabletten, die täglich oder einmal wöchentlich eingenommen werden, als Injektion, die alle drei Monate verabreicht wird oder auch als Kurzinfusion, die einmal im Jahr erfolgt. Dass Ihr Arzt auf eine Therapie mit Bisphosphonaten zunächst verzichtet hat, könnte bedeuten, dass der Verlust an Knochendichte in Ihrem Fall noch nicht so ausgeprägt ist. Regelmäßige ärztliche Kontrolluntersuchungen sind aber auf jeden Fall empfehlenswert.

Dr. Felix Söller DR. FELIX SÖLLER ist Facharzt für Orthopädie, Akupunktur, Chirotherapie und Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios, GfPO in München.