Dr. Zenta: Einlagen als Hilfe

Einlagen als Hilfe

Ich muss meinen Hallux valgus operieren lassen. Da ich danach so schnell wie möglich wieder fit sein will, überlege ich, was die Heilung beschleunigen könnte. Helfen z.B. Einlagen?

Ich verstehe, dass Sie sich nach der operativen Korrektur des Hallux valgus sobald wie möglich wieder uneingeschränkt bewegen möchten. Etwas Geduld sollten Sie jedoch aufbringen, denn bis der Heilungsprozess vollständig abgeschlossen ist, dauert es einige Wochen. Und dieser Prozess sollte möglichst störungsfrei verlaufen – auch, um das erzielte Ergebnis nicht zu gefährden. Hierfür ist es z.B. wichtig, dass Sie in den ersten Tagen nach der Operation konsequent einen Spezialschuh tragen, der den operierten Fuß vor einer Überlastung schützt. Außerdem empfiehlt sich eine Physiotherapie. Wenn überhaupt, macht das Tragen von Einlagen erst dann Sinn, wenn Sie wieder normale Schuhe tragen können. Ich würde Ihnen zu sensomotorischen Einlagen raten. Sie helfen unter anderem, venöse und lymphatische Stauungen abzubauen, wodurch auch postoperative Schwellungen gemildert werden. Vorab sollten Sie jedoch erst mithilfe einer elektronische Fußdruckmessung prüfen lassen, ob die Einlagen für Sie tatsächlich empfehlenswert sind.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.