Dr. Zenta: Hammerzeh

Hammerzeh

Ich plage mich mit schmerzenden Hühneraugen auf den mittleren linken Zehen herum, nichts hilft. Jetzt hat sich auch noch eine Wölbung auf den Zehen gebildet. Was kann ich dagegen tun?

Sehr wahrscheinlich ist die von Ihnen beschriebene „Wölbung“ der Zehen der Ausgangspunkt für Ihre Beschwerden – und nicht umgekehrt. Denn bei der Wölbung handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein hervorgetretenes Mittelgelenk, verursacht durch eine Fehlstellung, die auch Hammerzeh genannt wird. Infolgedessen reibt das nach oben gebeugte Zehengelenk permanent an den Schuhen, sodass sich Druckstellen bis hin zu schmerzhaften Hornhautschwielen bilden. Die beste Therapie zur Linderung Ihrer Beschwerden ist die orthopädische Behandlung der Fehlstellung. Auf diese Weise lassen sich auch andere ungute Folgeerscheinungen wie eine zunehmende Versteifung des Zehs entgegenwirken. Im Anfangsstadium haben sichspezielle Einlagen und Nachtschienen bewährt; eine Polsterung zur Entlastung der Druckstellen lindert die Schmerzen und beugt offenen Wunden vor. Begleitend bieten sich fußgymnastische Übungen und die Spiraldynamik, eine spezielle Form der Physiotherapie, an. Zudem empfehle ich Ihnen, bequeme Schuhe mit weichem Oberleder zu tragen.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.