Dr. Konvalin: Knie verdreht

Knie verdreht

Vor einigen Wochen bin ich (37 Jahre) auf dem glatten Gehweg ins Straucheln gekommen und habe mir dabei mein linkes Knie verdreht. Schmerzen habe ich fast keine mehr, aber irgendwie knickt mein Knie jetzt manchmal weg, z.B. wenn ich gehe. Sollte ich doch mal einen Arzt aufsuchen?

Dazu würde ich Ihnen unbedingt raten. Knickt das Kniegelenk immer wieder weg, steckt meist eine manifeste Instabilität dahinter – und diese sollte baldmöglich orthopädisch abgeklärt werden. Ein instabiles Kniegelenk wird häufig durch einen Bänderschaden verursacht. Außen- und Innenbänder und die beiden Kreuzbänder sind für den Halt des Knies verantwortlich. Sind diese stark überdehnt oder ist eines der Bänder sogar gerissen, fehlt dem Kniegelenk der Halt bei bestimmten Bewegungen. Zusätzlich können weitere Strukturen, z.B. der Meniskus, in Mitleidenschaft gezogen sein. Ob eine konservative Therapie genügt oder ob operiert werden muss, hängt nicht zuletzt davon ab, welches der Bänder betroffen ist und ob Begleitverletzungen vorliegen. Wichtig ist, dass die Diagnose möglichst bald erfolgt; machen Sie also am besten baldmöglich einen Termin beim Orthopäden aus.

Dr. Heribert Konvalin DR. HERIBERT KONVALIN ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Medizin und Spezielle Schmerztherapie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.