Dr. Zirngibl: Knie verdreht

Knie verdreht

Ich habe mir vor einigen Wochen das Knie verdreht. Die Schmerzen, die ich danach an der Innenseite hatte, sind zwar inzwischen wieder besser geworden, aber jetzt hatte ich schon zweimal die Situation, dass ich mein Knie plötzlich nicht mehr strecken oder beugen konnte. Ist das vielleicht noch die Folge des Unfalls?

Davon ist auszugehen. Deshalb rate ich Ihnen, Ihr Kniegelenk baldmöglich von einem Orthopäden untersuchen zu lassen. Da Sie Schmerzen an der Innenseite des Kniegelenks angeben, gehe ich davon aus, dass Sie sich bei Ihrem Unfall den Meniskus verletzt haben. Auch die von Ihnen geschilderte plötzliche Blockade des Knies passt zum Krankheitsbild: Es könnte sein, dass es zu Einklemmungen von abgelösten Meniskusanteilen in den Gelenkspalt gekommen ist, wodurch das betroffene Knie dann keine streckende oder beugende Bewegung mehr ausführen kann. Wichtig ist, dass neben einer Röntgenuntersuchung auch eine Magnetresonanztomographie (MRT) erfolgt, mit der ein Meniskus besonders gut dargestellt werden kann. Stimmt mein Verdacht, kann es sein, dass eine Arthroskopie zur Behebung des Meniskusschadens notwendig ist.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios