Dr. Zirngibl: Knieprobleme

Knieprobleme

Ich (55 Jahre) bin übergewichtig und habe seit einiger Zeit Probleme mit den Knien, besonders morgens, wenn ich aufstehe. Nun habe ich gelesen, dass eine Diät gegen die Schmerzen helfen könnte, stimmt das?

Übergewicht ist tatsächlich ein stark belastender Faktor für die Knie. Denn die Kniegelenke fangen das Körpergewicht bei jedem Schritt ab – und werden überbeansprucht, wenn zu viele Pfunde auf ihnen lastet. Studien zeigen, dass bei Übergewicht jedes verlorene Kilo zu einer Schmerzlinderung beiträgt; eine gezielte Gewichtsreduktion macht also Sinn. Wichtig ist jedoch, dass Sie von einem Orthopäden abklären lassen, ob Ihre Kniegelenke bereits Schaden genommen haben. Denn bei Knieschmerzen, die bevorzugt am Morgen nach dem Aufstehen auftreten, könnte es sich um Anlaufschmerzen handeln – und diese sind das typische Frühsymptom einer Arthrose. Stimmt mein Verdacht, ist eine Gewichtsreduktion allein vermutlich nicht ausreichend, um die Knieprobleme zu beseitigen. Gerade im Anfangsstadium einer Arthrose ist es jedoch oft noch möglich, den Krankheitsverlauf mithilfe einer Physiotherapie in Kombination mit Medikamenten oder einer Injektionsbehandlung, etwa mit biomolekularen Präparaten oder mit der ACP-Therapie, günstig zu beeinflussen.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.