Dr. Zirngibl: Knochen und Knorpel

Knochen und Knorpel

Mein Sohn (14 Jahre) spielt Basketball im Verein, hat aber seit einiger Zeit Schmerzen im linken Sprunggelenk. Ein Arztbesuch brachte kein Ergebnis. Was könnte man noch tun?

Wenn junge Menschen im Wachstumsalter über anhaltende Schmerzen in einem Gelenk klagen, sollte die Ursache unbedingt fachärztlich abgeklärt werden. Denn es gibt einige Erkrankungen, die zu irreparablen Schäden führen können, wenn keine angemessene Behandlung erfolgt. Dazu gehört z.B. Osteochondrosis dissecans, eine Erkrankung, die den Knochen unterhalb einer Knorpelgelenkfläche betrifft und durch eine Störung der Durchblutung hervorgerufen wird. Dadurch kommt es in einem begrenzten Bereich zum Absterben und Abbau von Knochenzellen. Löst sich das Knochenareal mit dem darüberliegenden Knorpel, kann es als frei schwimmender Fremdkörper Blockierungen und Defekte im Gelenk verursachen. Umso wichtiger ist es, dass Ihr Sohn sich baldmöglich eingehend von einem Orthopäden untersuchen lässt. Stimmt mein Verdacht, richtet sich die Therapieplanung nach dem Schweregrad der Erkrankung; idealerweise genügt es, das Sprunggelenk für einige Wochen konsequent zu schonen.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios