Dr. Zenta: Probleme beim Joggen

Probleme beim Joggen

Seit ich wegen der Corona-Pandemie überwiegend zu Hause arbeite, gehe ich fast jeden Abend joggen. Aber jetzt bekomme ich sofort Schmerzen über meiner linken Ferse, die mich zum Aufhören zwingen, ich kann dort auch eine Schwellung ertasten. Kann das mit dem Laufen zusammenhängen?

Ihre Beschwerden werden vermutlich durch eine gereizte Achillessehne hervorgerufen. Eine solche Reizung oder Entzündung tritt meist infolge einer Überbelastung auf, was in Ihrem Fall durch das häufige Laufen hervorgerufen worden sein könnte. Wichtigste Maßnahme ist, dass Sie erst einmal auf das Laufen verzichten, und zwar solange, bis Ihre Beschwerden vollständig abgeklungen sind. Da eine Achillessehnenreizung dazu neigt, chronisch zu werden und zudem das Risiko für ein Einreißen der Sehne erhöht, sollten Sie sich zudem an einen Orthopäden wenden, der sich auf Fußerkrankungen spezialisiert hat. Infrage kommen neben dem Einsatz von schmerzstillenden und entzündungshemmenden Salben und Kälteanwendungen auch eine Infiltrationsbehandlung oder die Stoßwellentherapie, idealerweise in Kombination mit einer Physiotherapie. Auch die ACP-Therapie, eine Form der Eigenbluttherapie, hat sich zur Bekämpfung der Entzündung wie auch zur Förderung des Heilungsprozesses bewährt.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios und Hand- und Fußzentrum in München.