Dr. Konvalin: Rückenschmerzen

Rückenschmerzen

Ich (68 Jahre) habe seit einiger Zeit Rückenschmerzen, die sich aber merkwürdigerweise vor allem dann bemerkbar machen, wenn ich im Bett liege. Wenn ich wieder aufstehe, sind sie schon bald wieder viel besser. Was könnte das sein?

Möglicherweise sind Verschleißerscheinungen der kleinen Wirbelgelenke der Grund für Ihre Rückenschmerzen, die sich ja offenbar vor allem in Ruhe bemerkbar machen. Weil sie die Wirbel der Wirbelsäule miteinander verbinden, sind die Facettengelenke täglich einer großen Belastung ausgesetzt – und können so mit der Zeit verschleißen. Dabei ist vor allem der Knorpel, der die kleinen Wirbelgelenke überzieht, von den Abnutzungserscheinungen betroffen, deshalb wird das Krankheitsbild, das möglicherweise hinter Ihren Beschwerden steckt, auch Facettenarthrose oder Facettensyndrom genannt. Klarheit bringt eine eingehende orthopädische Untersuchung. Steht die Diagnose, ist eine konsequente Schmerztherapie wichtig, um einen chronischen Verlauf zu vermeiden. Infrage kommen schmerzstillende und entzündungshemmende Medikamente, aber auch lokale Injektionen und eine Physiotherapie. Sie selbst können mit einem gezielten Bauch- und Rückenmuskeltraining zu einer Verbesserung beitragen.

Dr. Heribert Konvalin DR. HERIBERT KONVALIN ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Medizin und Spezielle Schmerztherapie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios, Präsident der GfPO in München.