Dr Zenta: Schmerzen im Fuss

Schmerzen im Fuss

Früher konnte ich meine stechenden Schmerzen im Fußballen meistens wegmassieren, aber jetzt hilft das nicht mehr. Was könnte ich sonst noch tun?

Stechende Schmerzen im Fußballen könnten die Folge eines Morton Neuroms sein: Eine der Nervenbahnen, die zwischen den Mittelfußknochen verlaufen, ist krankhaft verdickt; meist ist der Nerv zwischen dem dritten und vierten Zeh, gelegentlich auch der zwischen dem zweiten und dritten Zeh betroffen. Ein solcher Nervenknoten ruft oft erst einmal nur gelegentlich Symptome hervor, etwa wenn man enge Schuhe getragen hat. Mit der Zeit werden die Beschwerden jedoch häufig stärker, mitunter kann man schließlich nicht mehr schmerzfrei gehen oder stehen. In dieser Phase hat sich das Neurom meist bereits vergrößert; im Extremfall kann es die Größe einer Erbse annehmen. Mein Rat: Suchen Sie baldmöglich einen Orthopäden auf, der sich auf Fußerkrankungen spezialisiert hat. Idealerweise lassen sich die Beschwerden noch mit konservativen Behandlungsmaßnahmen wie individuell angepasste Spezialeinlagen oder eine Injektionstherapie lindern. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass eine vollständige Schmerzfreiheit über kurz oder lang nur erreicht werden kann, wenn der Nervenknoten operativ entfernt wird.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.