Dr. Zenta: Schmerzen im Fuss

Schmerzen im Fuss

Vor ein paar Wochen bekam ich nach einem Stadtbummel Schmerzen in meinem linken vorderen Fuß. Zuerst verschwanden sie wieder, aber jetzt kann ich kaum noch schmerzfrei gehen. Was könnte das sein?

Möglicherweise werden Ihre Beschwerden durch ein Morton Neurom verursacht. Ausgangspunkt ist eine Kompression der Plantarnerven, die zwischen den Köpfchen der Mittelfußknochen verlaufen. Um den Dauerdruck abzufedern, reagiert der Körper mit einer Verdickung des Bindegewebes, das den Nerv umgibt. Dadurch nimmt die Kompression des Nervs jedoch weiter zu – es entsteht ein Teufelskreis. Hat sich erst einmal ein solcher Nervenknoten gebildet, verschwindet er nicht mehr von selbst. Sie sollten deshalb baldmöglich einen Orthopäden aufzusuchen, der sich auf Fußerkrankungen spezialisiert hat. Die Behandlung hängt von der Größe des Nervenknotens ab. Ist er noch relativ klein, können individuell angepasste Einlagen helfen, den Druck auf den Nerven zu verringern und so die Beschwerden zu lindern. Eine weitere Möglichkeit sind Injektionen zur Beruhigung des irritierten Nervs mithilfe von Medikamenten. Bleiben diese Maßnahmen ohne Erfolg, muss der Nervenknoten operativ entfernt werden.

Dr. Steffen Zenta DR. STEFFEN ZENTA ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin,Spezialist für Fußchirurgie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.