Dr. Konvalin: Schulterverletzung

Schulterverletzung

Vor einigen Monaten bin ich (43 Jahre) gestürzt und auf meine rechte Schulter gefallen. Es ist zwar inzwischen alles wieder verheilt, aber bei bestimmten Bewegungen spüre ich sie noch. Nun steht die Wintersportsaison an und ich frage mich, ob ich irgendwelche Vorkehrungen treffen muss, um meine Schulter zu schonen?

Leider geben Sie nicht an, welche Diagnose seinerzeit gestellt wurde, sodass ich Ihnen jetzt nur eine allgemeine Antwort geben kann. Generell ist es so: Wurden vor allem die Weichteile im Bereich der Schulterregion, also vor allem die Muskeln und Sehnen oder auch die Kapsel des Schultereckgelenks, in Mitleidenschaft gezogen, dürfte die Verletzung inzwischen vollständig ausgeheilt sein. Da Sie jedoch angeben, dass Ihnen bestimmte Bewegungen nach wie vor zu schaffen machen, würde ich Ihnen raten, die Schulter sicherheitshalber noch einmal eingehend von einem Orthopäden untersuchen zu lassen, bevor Sie wieder bedenkenlos Wintersport betreiben. Idealerweise wird auch eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Bleibt die Untersuchung ohne Befund, können Sie Ihre Schulter im Wintersport bedenkenlos voll belasten.

Dr. Heribert Konvalin DR. HERIBERT KONVALIN ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin, Physikalische Medizin und Spezielle Schmerztherapie am Medizinischen Versorgungszentrum Helios, Präsident der GfPO in München.