Dr. Zirngibl: Wie lange Pause?

Wie lange Pause?

Wie lange dauert es, bis man nach einer Außenbandverletzung am Knöchel wieder mit dem Lauftraining beginnen kann?

Das hängt davon ab, um welche Art von Außenbandverletzung es sich handelt. Ist das Band angerissen oder gar gerissen, dauert der Heilungsprozess naturgemäß deutlich länger als bei einer Verletzung, bei der das Außenband nur stark gedehnt wurde. Als grober Richtwert gilt: Bei einem Außenbandriss müssen Sie mindestens sechs Wochen einplanen, bevor Sie wieder mit dem Lauftraining beginnen können, bei einer Dehnung des Außenbands kann nach drei bis vier Wochen wieder mit sportlicher Aktivität begonnen werden. In beiden Fällen ist es jedoch wichtig, erst wieder mit dem Training zu beginnen, wenn Ihre Verletzung vollständig abgeklungen ist und Sie keine Schmerzen mehr haben. Das Sprunggelenk muss wieder normal beweglich sein und auch die Fuß-, Waden- und Schienbeinmuskulatur sollte, z.B. mithilfe einer Physiotherapie, wieder kräftig genug für die Belastung sein. Gerade, wenn Sie einen Außenbandriss hatten, empfiehlt es sich, noch eine Weile mit einer Sprunggelenkbandage zu laufen – auch, um einer erneuten Umknickverletzung vorzubeugen.

Dr. Werner Zirngibl DR. WERNER ZIRNGIBL ist Facharzt für Orthopädie, Chirotherapie, Sportmedizin am Medizinischen Versorgungszentrum Helios in München.