Bandscheibe

Sie sind gerade mal fünf bis zwanzig Millimeter dünn und übernehmen dennoch eine entscheidende Rolle für unseren Rücken: Insgesamt 23 Bandscheiben – die zu einem hohen Anteil aus Wasser bestehen – bilden nämlich einen hoch elastischen Stoßdämpfer zwischen den Wirbelkörpern. Aufgrund degenerativer Veränderungen kann die Bandscheibe jedoch ihre Fähigkeit verlieren, Flüssigkeit zu speichern. Die Pufferfunktion reduziert sich zunehmend, die Bandscheibe nutzt sich ab.

Mögliche Ursachen für einen vorzeitigen Bandscheibenverschleiß:

  • Natürlicher Alterungsprozess
  • Zu viel Sitzen
  • Zu wenig bzw. einseitige Bewegung
  • Psychische Belastung

Therapiemethoden für abgenutzte Bandscheiben

Abgenutzte Bandscheiben lassen sich in vielen Fällen wieder reparieren – sofern rechtzeitig eine geeignete Therapie eingeleitet wird. Die Voraussetzung dafür: Der äußere Ring des Bandscheibenkerns ist noch nicht durchbrochen. Andernfalls würde bereits ein Bandscheibenvorfall vorliegen. Zu den konservativen Behandlungsmöglichkeiten der Bandscheibe zählen neben dem Einsatz nichtsteroidaler Antirheumatika (NSAR) und Akupunktur auch die sogenannte Hydrogel-Therapie. Sie kommt insbesondere dann zum Einsatz, wenn alle konservativen Behandlungsmöglichkeiten ausgeschöpft worden sind. Dabei wird eine Hohlnadel direkt in den Bandscheibenkern geschoben, um ein etwa 1,5 Zentimeter großes Hydrogel-Stäbchen direkt im Kern zu platzieren. Das Hydrogel quillt anschließend auf und baut die Bandscheibe praktisch von innen wieder auf.

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Sa.

09:00 - 11:00 Uhr

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns