Impingement

Unter Impingement (Engpass-Syndrom) versteht man in der Orthopädie das Einklemmen von Weichteilen, wie Sehnen oder Faszien. Dies hat Einschränkungen der Gelenkbeweglichkeit zur Folge. Dabei ist die Schulter am häufigsten von einem Impingement betroffen. Aber auch andere Bereiche können ein Engpass-Syndrom aufweisen, wie beispielsweise:

  • Hüftgelenk
    CAM-Impingement (Nockenwellen-Impingement) und Pincer-Impingement (Beißzangen-Impingement)
  • Oberes Sprunggelenk

Symptome und Risikofaktoren

Im frühen Stadium kommt es zu deutlichen Bewegungseinschränkungen sowie akuten Schmerzen bei der Abduktion des Armes oder der Hüfte und bei Überkopfarbeiten. Ebenso kann es vorkommen, dass der Schmerz bis in den Oberarm beziehungsweise in das Bein ausstrahlt. Im fortgeschrittenen Stadium treten die Schmerzen dann sogar nachts auf und somit auch im Ruhezustand. Betroffen sind vorrangig Berufsgruppen, die häufig Tätigkeiten über dem Kopf verrichten (wie Maler). Aber auch Sportler (wie Volleyballer) sind anfällig für ein Impingement-Syndrom.

Diagnose und Therapie eines Impingements

Zur Diagnose wird eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie) oder eine Röntgenaufnahme durchgeführt – insbesondere um die Form des Schulterdachs darzustellen. In Einzelfällen gibt ebenfalls eine Kernspintomografie (MRT) Aufschluss über den Zustand von Muskeln, Sehnen und Schleimbeutel. Neben der konservativen Therapie, die aus lokalen Infiltrationen und dem Einsatz entzündungshemmender Medikamente, Salben und Krankengymnastik oder Stoßwellentherapie (Ultraschall) besteht, lässt sich ein Impingement-Syndrom auch operativ behandeln. Das Ziel ist es dann, die mechanische Enge zu beseitigen. Wenn möglich, erfolgt dies mittels minimalinvasiver Arthroskopie.

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Sa.

09:00 - 11:00 Uhr

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns