Knieschmerzen & welcher Arzt? Warum Sie Orthopäden vertrauen können

knieschmerzen-welcher-arzt

Ein Orthopäde diagnostiziert und behandelt Erkrankungen des Bewegungsapparates, einschließlich der Kniegelenke. Mögliche Ursachen für Knieschmerzen sind Verletzungen, Abnutzung, Entzündungen oder Erkrankungen wie Arthritis. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung können helfen, langfristige Schäden zu vermeiden & die Lebensqualität zu verbessern.

Der Münchner Kniespezialist Prof. Dr. med. Dr. med. univ. habil. Armin Keshmiri hat diese Seite nach den höchsten medizinischen Standards überprüft. Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur umfassenden Diagnose und Beratung bei ihm im Medizinischen Versorgungszentrums im Helios (MVZ).

Bei Knieproblemen fragen sich viele: Welcher Arzt?

Zum Hausarzt oder direkt zum Spezialisten? Wenn anhaltende Beschwerden im Knie vorliegen, sollten Betroffene nicht zu lange warten und diese durch einen Arzt abklären lassen.

Knieschmerzen: Wann zum Arzt?

Einen Arzt sollten Sie aufsuchen, wenn Knieschmerzen besonders intensiv sind, nach einer Verletzung nicht nachlassen oder von Schwellungen und Rötungen begleitet werden. Auch wenn die Schmerzen Ihre täglichen Aktivitäten beeinträchtigen oder Ihre Bewegungsfreiheit einschränken, ist eine ärztliche Abklärung wichtig. Dauern die Beschwerden länger als ein paar Tage an oder kehren regelmäßig wieder, kann auf eine ernsthafte Erkrankung hinweisen, die ohne eine fachgerechte Behandlung chronisch werden könnte.

Knieverletzung: Welcher Arzt?

Bei akuten Verletzungen wie

  • Bänderrissen,
  • Meniskusschäden oder
  • Frakturen

ist die Konsultation eines Orthopäden ratsam. Dieser ist erfahren in der Beurteilung solcher Verletzungen und kann eine geeignete Behandlung festlegen. Auch bei Schmerzen, die durch entzündliche Prozesse wie Arthritis verursacht werden, sind Orthopäden neben Rheumatologen die richtigen Ansprechpartner. Sportmediziner können insbesondere bei Sportverletzungen oder Überlastungsschäden des Knies helfen.

Typische Ursachen für Knieschmerzen

Typische Ursachen für Knieschmerzen können vielfältig sein. Zu den häufigsten Ursachen zählen Überlastungen, akute Verletzungen und degenerative Erkrankungen wie die Arthrose. Aber auch Erkrankungen wie Rheuma können Schmerzen in den Knien verursachen.

Überlastungsschäden, die durch wiederholte Bewegungen oder hohe Belastungen entstehen, sind insbesondere bei Sportlern häufig anzutreffen. Auch Fehlstellungen der Füße oder eine ungleiche Beinlänge können die Knie übermäßig belasten und starke Schmerzen verursachen. Nicht zuletzt können altersbedingte Abnutzungserscheinungen des Knorpels oder der Knochen im Kniegelenk zu Beschwerden führen.

Diagnoseverfahren bei Knieschmerzen

Um eine gezielte Behandlung gegen die Schmerzen im Knie einleiten zu können, ist die genaue Diagnose der Ursache durch einen Facharzt entscheidend.

Die Diagnose beginnt beim Facharzt üblicherweise mit einer ausführlichen Anamnese, bei welcher die Krankengeschichte und spezifische Symptome der Patientin bzw. des Patienten erörtert werden. Daraufhin erfolgt eine körperliche Untersuchung, bei welcher der Arzt das Knie abtastet, die Stabilität des Gelenks prüft und ob es zu Druck- oder Bewegungsschmerzen kommt, sowie auf Schwellungen oder andere Veränderungen achtet.

Zur Diagnose von Knieproblemen stehen verschiedene Methoden zur Verfügung:

  • Bildgebende Verfahren wie Röntgenaufnahmen können Knochenveränderungen sichtbar machen.
  • Die Magnetresonanztomographie (MRT) bietet einen detaillierten Einblick in Strukturen wie Bänder, Menisken und Knorpel.
  • Ultraschalluntersuchungen können zur Beurteilung von Sehnen und zur Erkennung von Flüssigkeitsansammlungen verwendet werden.
  • Ergänzend können Bluttests helfen, entzündliche Prozesse oder Infektionen nachzuweisen.

Basierend auf den Ergebnissen dieser Untersuchungen kann der Orthopäde eine präzise Diagnose stellen und entsprechende Behandlungsoptionen empfehlen.

Vorbeugung von Knieschmerzen

Knieschmerzen können durch verschiedene Faktoren bedingt sein und reichen von vorübergehenden Beschwerden bis zu Anzeichen ernsthafter Erkrankungen. Um Knieschmerzen vorzubeugen oder bestehende Beschwerden zu lindern, gibt es eine Reihe von Maßnahmen, die Sie in Ihren Alltag integrieren können. Diese reichen von körperlicher Aktivität und Ernährung bis hin zu ergonomischen Anpassungen in Ihrem Lebensumfeld.

Hier sind einige Tipps und Maßnahmen, die Ihnen helfen können, die Gesundheit Ihrer Knie zu fördern und Schmerzen zu vermeiden:

  • Gezieltes Muskelaufbautraining für die Beine
    Stärkende Übungen für Oberschenkel- und Wadenmuskulatur können die Stabilität des Knies erhöhen und das Verletzungsrisiko senken.
  • Gewichtsmanagement zur Entlastung der Kniegelenke
    Ein gesundes Körpergewicht verringert die Belastung auf die Kniegelenke und kann dadurch das Risiko für Knieschmerzen reduzieren.
  • Kalzium- und Vitamin D-reiche Ernährung
    Diese Nährstoffe sind essenziell für starke Knochen und eine gesunde Knorpelfunktion, was wiederum die Kniegelenke unterstützt.
  • Dehnen und Aufwärmen vor dem Sport
    Durch Aufwärmen erhöht sich die Durchblutung der Muskeln, was die Flexibilität verbessert und das Risiko für Verletzungen minimiert.
  • Verwendung von geeignetem Schuhwerk
    Gutes, ergonomisches Schuhwerk bietet eine angemessene Dämpfung und unterstützt die natürliche Fußstellung, was die Knie entlastet.
  • Korrekte Ausführung von Bewegungsabläufen beim Sport
    Falsche Bewegungen können zu Überbelastungen führen. Eine fachkundige Anleitung kann dabei helfen, die Technik zu verbessern und das Verletzungsrisiko zu senken.
  • Einsatz von ergonomischen Möbeln
    Ergonomische Stühle und Schreibtische am Arbeitsplatz sowie zuhause fördern eine gute Haltung und können helfen, Fehlbelastungen der Knie zu vermeiden.
  • Vermeidung von Überbelastung
    Regelmäßige Pausen beim Sport und ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm können Überlastungsschäden vorbeugen.
  • Tragen von Kniebandagen
    Bei Bedarf können Bandagen das Knie stabilisieren und sind besonders zur Prävention von Verletzungen sinnvoll.
  • Beratung durch einen Physiotherapeuten oder Sportmediziner
    Fachpersonal kann individuell abgestimmte Trainingspläne erstellen, die präventiv gegen Knieschmerzen wirken.

Knieschmerzen & Ärzte – Mein Fazit

Knieschmerzen sind ein weitverbreitetes Leiden, das Männer und Frauen aller Altersgruppen treffen kann. Die Gründe hierfür sind vielfältig und reichen von akuten Verletzungen über chronische Abnutzungserscheinungen bis hin zu entzündlichen Gelenkerkrankungen. Eine frühzeitige und präzise Diagnose durch einen Facharzt ist daher von entscheidender Bedeutung, um langfristige Schäden zu vermeiden und eine effektive Behandlung sicherzustellen.

Orthopäden verfügen über das notwendige Fachwissen und die Erfahrung, um Knieschmerzen gezielt zu behandeln. In Deutschland finden sich einige der besten Kniespezialisten, die mit modernsten Verfahren arbeiten, um Patienten bestmöglich zu unterstützen. Die Kombination aus fachkundiger ärztlicher Beratung, individuell abgestimmter Therapie und präventiven Maßnahmen ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung und der Vermeidung von Knieschmerzen.

Als Ihr Kniespezialist in München stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie sehr gerne einen Termin bei uns im MVZ im Helios, damit wir eine passende Diagnose sowie zielgerichtete Behandlung für Sie einleiten können.

Termin vereinbaren

 

FAQ – Häufige Fragen und Antworten

Wann sollte ich mit Knieschmerzen zum Arzt gehen?

Sie sollten mit Schmerzen im Knie einen Arzt aufsuchen, wenn diese stark sind, länger als ein paar Tage andauern oder wenn Ihre Beweglichkeit eingeschränkt ist.

Welche Hausmittel helfen bei leichten Knieschmerzen?

Bei leichten Knieschmerzen können Hausmittel wie Kühlung, Ruhe, leichtes Dehnen und entzündungshemmende Schmerzsalben helfen.

Wie kann ich Knieschmerzen vorbeugen?

Um Knieschmerzen vorzubeugen, ist es essenziell, regelmäßig kniestärkende Übungen zu machen, Übergewicht zu vermeiden und bei sportlichen Aktivitäten auf eine korrekte Technik zu achten.

Sind Knieschmerzen immer ein Grund zur Sorge?

Nein, Knieschmerzen sind nicht immer ein Grund zur Sorge und treten manchmal nur vorübergehend auf. Sie können allerdings auch ein Hinweis auf Überlastung oder beginnende Gelenkprobleme sein. Bei anhaltenden oder wiederkehrenden Schmerzen ist eine ärztliche Abklärung ratsam.

 

Beitrag teilen

Neueste Beiträge

Mann auf Laufband zur Bewegungsanalyse
Fuß, Hüfte

24. Juli 2024

Bewegungsanalyse – Beispiele und Sport

Bewegungsanalysen helfen uns Orthopäden, eine ganzheitliche Betrachtung des Bewegungs- und Halteapparats zu bekommen. Auf diese Weise lässt sich das Bewegungsverhalten messen, dokumentieren und gegebenenfalls anpassen.

Beitrag lesen
Beckenschiefstand beheben MVZ im Helios
Hüfte, Wirbelsäule

17. Juli 2024

Beckenschiefstand beheben

Charakteristisch für den Beckenschiefstand ist, wenn sich das Becken im Stehen leicht zur Seite neigt. Bei schwacher Ausprägung ist in der Regel keine Therapie erforderlich. Kommt es jedoch zu Beschwerden, stehen uns einige Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Beitrag lesen
radiale-stosswellentherapie-mvz-im-helios-muenchen
Allgemein

11. Juli 2024

Radiale Stoßwellentherapie

Es gibt Krankheitsbilder, die sich nur schwer therapieren lassen. Eines davon stellt beispielsweise das myofasziale Schmerzsyndrom dar. Hierfür gibt es seit Neuestem mit der radialen Stoßwellentherapie jedoch eine konservative Möglichkeit, die einen vielversprechenden Behandlungsansatz darstellen kann.

Beitrag lesen

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns