Knochenmarködem

MVZ-Knochenmarkoedem

Warum eine frühe Diagnose bei der Flüssigkeitsansammlung im Knochen so wichtig ist

Ob ein durchtrenntes Kreuzband oder ein in Mitleidenschaft gezogener Meniskus – von all diesen Verletzungen hat vermutlich jeder schon einmal gehört. Ein Knochenmarködem hingegen haben die wenigsten auf dem Schirm, wenn es um Knieprobleme geht. Und auch viele Ärzte erkennen die Erkrankung oft erst spät. Dabei kann ein Knochenmarködem dramatische Folgen haben.

Definition: Knochenmarködem

Bei einem Knochenmarködem lagert sich Flüssigkeit im Knochen ein, wodurch es zu einer Schwellung kommt. Dies lässt sich nur schwer diagnostizieren, da es dafür eine Kernspintomografie (MRT) braucht. Ist auf diesen Schichtaufnahmen ein heller oder dunkler Fleck zu erkennen, zeigt dies das Knochenmarködem. Ursachen hierfür gibt es verschiedene. So kann das Ödem Folge einer Überlastung sein, beispielsweise durch zu intensives Training oder Wettkämpfe wie Marathonläufe. Aber auch eine bereits fortgeschrittene Abnutzung der schützenden Knorpelschicht (Arthrose), Fehlstellungen der Beinachse (O- oder X-Beine) oder ein Unfall kommen als mögliche Auslöser infrage. Entsteht das Knochenmarködem beim Fußball oder beim Skifahren, ist es die Folge eines sogenannten Bone Bruise. Wir Experten beschreiben damit eine Stauchung des Knochens, wodurch Mikrofrakturen im Inneren des Knochens entstehen, die wiederum Einblutungen und Wassereinlagerungen verursachen.

Mögliche Behandlungen eines Knochenmarködems

Die Behandlung eines Knochenmarködems erfordert viel Geduld und Disziplin. Das Problem: Das Knie muss konsequent entlastet werden, was das Laufen auf Gehstützen bedeutet. Die Heilung kann langwierig sein und auch mal ein halbes bis Dreivierteljahr dauern. Unterstützend empfiehlt sich eine Physiotherapie sowie Infusionen mit Bisphosphonaten (Medikamente, die ansonsten hauptsächlich zur Behandlung von Osteoporose eingesetzt werden). Wird ein Knochenmarködem hingegen nicht behandelt, kann eine sogenannte Nekrose entstehen, was zum Absterben des Knochens führt. Ist das betroffene Areal dabei relativ groß, kann das Gelenk so weit zerstört werden, dass dem Patienten nur noch ein künstliches Kniegelenk hilft.

Haben auch Sie Knieprobleme? Meine Kollegen und ich im MVZ im Helios direkt am Münchner Olympiapark helfen Ihnen gern weiter. Ihren Termin können Sie auch jederzeit bei uns als direkt online buchen.

Einer unserer Münchner Kniespezialisten hilft Ihnen hierzu gerne weiter. Melden Sie sich hierfür einfach bei uns im MVZ im Helios.

 

 

Beitrag teilen

Neueste Beiträge

knieschmerzen-beim-gehen-ursache-und-behandlung-mvz-im-helios
Knie

29. Mai 2024

Knieschmerzen beim Gehen – was tun?

Treten Knieschmerzen beim Gehen auf, bedeutet dies für Betroffene meist eine massive Einschränkung ihres Alltags. Um schnell und bestmöglich zu helfen, bieten wir im MVZ im Helios eine fundierte Diagnose und umfassende Behandlungsmöglichkeiten.

Beitrag lesen
Grafik zum Selbsttest zur Klärung von Schmerzen in der Kniekehle
Knie

28. Mai 2024

Ihr Test zur Klärung von Schmerzen in der Kniekehle – Ein umfassender Leitfaden zur Diagnose und Behandlung

Ein gezielter Test zur Klärung kann ein wichtiger erster Schritt in der Deutung der Beschwerden darstellen, auch wenn erst durch ärztliche Diagnoseverfahren die passenden Behandlungsmöglichkeiten eingeleitet werden können. Als Kniespezialist München möchten wir Ihnen in diesem Beitrag einen Test zur Selbstbeurteilung von Schmerzen in der Kniekehle an die Hand geben.

Beitrag lesen
verstauchter-knoechel-was-hilft
Sprunggelenk

21. Mai 2024

Verstauchter Knöchel – Einfache Tipps!

Ein verstauchter Knöchel zählt zu einer der am häufigsten auftretenden Sportverletzungen. Aber auch im Alltag kommt es vor, dass eine Überdehnung von Gelenkstrukturen eine Verstauchung nach sich zieht.

Beitrag lesen

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns