Welcher Wirbel gehört zu welchen Beschwerden?

Arzt zeigt auf eine Wirbelsäule

Die Wirbelsäule hält den Körper aufrecht, trägt die Last von Kopf, Rumpf sowie Armen und dient außerdem zum Schutz für das im Wirbelkanal verlaufende Rückenmark. Dabei setzt sich die Wirbelsäule aus sieben Hals-, fünf Lenden- und zwölf Brustwirbel zusammen. Dazwischen sitzen die Bandscheiben, die als Puffer funktionieren. Ihre Stabilität erhält die Wirbelsäule durch ihre Doppel-S-Form. Geschützt in einem Kanal, bestehend aus Wirbelkörper und Wirbelbögen, verläuft das Rückenmark. Zusammen mit den Nervenbahnen in Gehirn umfasst es das zentrale Nervensystem. So komplex wie die Wirbelsäule selbst, sind auch die Beschwerden in diesem Bereich. Fest steht aber, sind Wirbel blockiert, ausgerenkt, verschoben oder verklemmt, können Verspannungen im Rücken auch Organe beeinträchtigen. Doch: Welcher Wirbel strahlt wohin? Gern beantworte ich Ihnen diese Frage als Ihr Wirbelsäulenspezialist München.

Aufbau der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule besteht aus 24 freien und zwei verschmolzenen Wirbeln, 23 Bandscheiben sowie zahlreichen Bändern. Letztere sorgen für einen festen Zusammenhalt und die notwendige Beweglichkeit der einzelnen Wirbel untereinander.

Halswirbelsäule

Die Halswirbelsäule (HWS) besteht aus sieben Wirbeln und wird mit C1 bis C7 durchnummeriert. Diese sind im Gegensatz zu Brust- oder Lendenwirbel relativ klein und zart, können aber dennoch das komplette Gewicht des Kopfs tragen. Während C1 und C2 für die Auf-, Ab- sowie Drehbewegungen des Kopfs zuständig sind, bildet C7, der unterste Halswirbel, den Dornfortsatz. Den oberen Bereich von C1 bis C4 bilden die Spinalnerven das Halsgeflecht, das für die Halsmuskulatur zuständig ist. Die unteren Halswirbel C5 bis C7 hingegen sorgen für das Armgeflecht, das für die obere Brust- und Armmuskulatur verantwortlich ist.

Ist ein Wirbel blockiert, kann dies die Folge sein:

C1: Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel

C2: Ohrenschmerzen, Augenleiden, Kiefergelenksprobleme

C3: Zahnprobleme, Ohrgeräusche

C4: Gehörverlust, Dauerschnupfen

C5: Halsschmerzen, chronische Erkältung

C6: Schmerzen im Oberarm, Nackensteife

C7: Schleimbeutelentzündungen, Schilddrüsenerkrankungen

Brustwirbelsäule

Die Brustwirbelsäule setzt sich aus zwölf Brustwirbeln zusammen. Im Gegensatz zu den Halswirbeln sind die Brustwirbel sehr kräftig und stabil, denn sie bilden den rückwärtigen Halt des gesamten Brustkorbs. Bezeichnet werden die Brustwirbel mit TH1 bis TH12. Jede einzelne Rippe ist am hinteren Ende über ein kleines Gelenk mit dem Brustwirbel-Querfortsatz verbunden. Diese Gelenke halten den Brustkorb beweglich, sodass er sich beim Atmen ausdehnen und wieder zusammenziehen kann.

Ist ein Brustwirbel eingeklemmt, kann dies die Folge sein:

TH1: Asthma, Atembeschwerden

TH2: Herzbeschwerden

TH3: Bronchitis, Lungenentzündung

TH4: Gallenleiden, Gürtelrose

TH5: Leberleiden, Kreislaufprobleme

TH6: Verdauungsprobleme

TH7: Magen-Darm-Beschwerden

TH8: Stoffwechselstörung

TH9: Allergien

TH10: Nierenprobleme

TH11: Hautprobleme

TH12: Probleme mit dem Lymphsystem

Lendenwirbelsäule

Auch bei den Lendenwirbeln (LWS), also den Wirbeln über dem Kreuzbein, wird durchnummeriert von L1 bis L5. Die Lendenwirbelsäule besteht aus fünf Wirbeln, die einen hohen Anteil des Körpergewichts tragen und daher verhältnismäßig groß und belastbar sind.

Ist ein Wirbel verschoben, kann dies die Folge sein:

L1: Verstopfung, Durchfall

L2: Krämpfe im Bauch, Übersäuerung

L3: Blasenprobleme

L4: Hexenschuss, Ischiasbeschwerden

L5: Sprunggelenk, Waden

 

Leiden Sie unter Schmerzen an der Wirbelsäule? Oder möchten Sie eine Antwort auf die Frage: Welcher Wirbel strahlt wohin? Dann lassen Sie sich am besten von mir als Wirbelsäulenspezialist München im MVZ im Helios beraten. Buchen Sie Ihren Termin gern direkt online über unsere Website.

Beitrag teilen

Neueste Beiträge

fussfehlstellungen-korrigieren-mvz-im-helios-muenchen
Fuß

21. Februar 2024

Fußfehlstellung korrigieren

Obwohl uns unsere Füße täglich durchs Leben tragen, werden sie nicht selten vernachlässigt. Wie wichtig sie sind, macht sich oftmals erst dann bemerkbar, wenn es zu Problemen, wie Fehlstellungen, kommt.

Beitrag lesen
was-tun-bei-bandscheibenvorfall-mvz-im-helios-muenchen
Wirbelsäule

14. Februar 2024

Was tun bei Bandscheibenvorfall?

Bandscheiben fungieren als „Puffer“ zwischen den einzelnen Wirbelkörpern. Sie sorgen für die nötige Elastizität und dämpfen bei Bewegungen sämtliche Stöße ab. Doch mit zunehmendem Alter nutzen sich die Bandscheiben ab.

Beitrag lesen
Grafik mit Händen an gebeugtem Knie symbolisiert Knie tapen
Knie

07. Februar 2024

Knie tapen leicht gemacht – Anleitung & Tipps

Ob im intensiven Training oder im Alltag: Das Kniegelenk spielt eine entscheidende Rolle in unserer Mobilität und wird entsprechend stark beansprucht. Knie-Taping kann eine hilfreiche Stütze sein. Gerne geben wir Ihnen Tipps in Sachen Taping-Techniken.

Beitrag lesen

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns