Wenn’s im Knie knackt und knirscht

mvz-im-helios-knie-spezialisten-muenchen

Es knackt beim Treppensteigen und knirscht beim Hinknien? Geräusche aus dem Kniegelenk sind ein weitverbreitetes Phänomen. Dabei ist es eigentlich nicht verwunderlich, dass es über kurz oder lang im Gelenk knackt. Schließlich wird das Knie wie kein anderes Gelenk täglich enorm belastet und strapaziert. Durchschnittlich 5.000-mal beugen wir es Tag für Tag. Doch was steckt hinter den Geräuschen, mit denen wir Orthopäden in unserem MVZ im Helios im Münchner Norden regelmäßig konfrontiert werden? Als Kniespezialist München lässt sich das Phänomen relativ einfach erklären.

Knacken alleine ist unbedenklich

Das Knacken kommt meist vom Kniestreckapparat. Es entsteht, wenn die Kniescheibe im Zuge des Streck- und Beugevorgangs in der Oberschenkelrinne verrutscht und sich daraufhin nicht mehr gleichmäßig bewegt. Als Ursache ist in vielen Fällen eine schwache Oberschenkelmuskulatur auszumachen. Aber auch eine leichte, harmlose Beinfehlstellung kann für das Knacken verantwortlich sein. Bedenklich ist das spontan auftretende Geräusch aber erst einmal nicht. Treten neben dem Knacken jedoch Schmerzen oder Schwellungen auf, sollte unbedingt ein Arzt die Ursache abklären.

Knirschen verrät womöglich einen Gelenkverschleiß

Wenn es hingegen nicht knackt, sondern knirscht, ist Vorsicht geboten. Das Knirschen deutet auf einen Knorpelschaden hin. Dieser entsteht, wenn über Jahre ein zu hoher Anpressdruck der Kniescheibe gegen das Kniegleitlager besteht oder die Knorpelschicht hinter der Kniescheibe geschädigt ist. Damit der Gelenkverschleiß nicht weiter fortschreitet, sind orthopädische Behandlungsmaßnahmen erforderlich. Diese reichen von der Einnahme von Medikamenten über Physiotherapie bis hin zum gezielten Muskelaufbautraining. Gute Erfahrungen konnten bislang aber auch mit der PRP-Therapie sowie einem Kombinationspräparat von PRP und Hyaluronsäure erzielt werden. Hier wird körpereigenes Blut aufbereitet, um es anschließend in das betroffene Kniegelenk zu injizieren und damit Entzündungen entgegenzuwirken sowie die Regeneration zu begünstigen.

Knie testen

Sie sind sich nicht sicher, ob Ihr Knie Geräusche macht? Ein einfacher Test findet dies schnell heraus: Auf einen Stuhl setzen und das Knie abwechselnd beugen beziehungsweise strecken. Dabei die Hände auf das Knie legen. Auf diese Weise ist jedes kleine Knacken oder Knirschen spürbar.

 

Haben Sie ein Knirschgeräusch im Knie festgestellt? Oder leiden Sie bereits unter einer bestehenden Kniegelenksarthrose? Als Kniespezialist München beraten meine Kollegen und ich Sie im MVZ im Helios jederzeit gern und gehen Ihren Kniegeräuschen so auf den Grund.

Beitrag teilen

Neueste Beiträge

bandscheibenvorfall-heilung-foerdern-mvz-im-helios-muenchen
Wirbelsäule

24. Januar 2023

Was darf man nach einem Bandscheibenvorfall nicht machen?

Wie die Heilung nach einem Bandscheibenvorfall bestmöglich gefördert werden kann Glaubt man Schätzungen, hat jeder zweite Deutsche regelmäßig mit Rückenschmerzen zu kämpfen. Als Ursachen können meist Bewegungsmangel oder Fehlbelastungen ausgemacht werden. Nicht selten sind aber auch Veränderungen der Bandscheibe für die Rückenbeschwerden verantwortlich, allen voran ein Bandscheibenvorfall München im Bereich der HWS (Halswirbelsäule). Durchbruch des […]

Beitrag lesen
MVZ_Zyste_Wirbelsäule
Wirbelsäule

18. Januar 2023

Was tun bei einer Zyste an der Wirbelsäule?

Eine gutartige Zyste an der Wirbelsäule klingt gefährlich, ist an sich aber völlig harmlos Eine Zyste an der Wirbelsäule (Synovialzyste) bezeichnet einen Hohlraum im Spinalkanal, der mit Flüssigkeit gefüllt ist. Auch wenn sie nicht gefährlich ist, kann die Synovialzyste abhängig von Lage und Größe zu großen Problemen führen. So beispielsweise, wenn die Zyste im Spinalkanal […]

Beitrag lesen
karpaltunnelsyndrom-behandeln-mvz-im-helios-muenchen
Hand & Arm

10. Januar 2023

Was passiert, wenn ein Karpaltunnelsyndrom nicht operiert wird?

Warum eine Operation oftmals unerlässlich ist, um irreversible Schäden zu verhindern Taubheit, Taststörungen und Schmerzen in den Händen – diese Beschwerden können auf ein Karpaltunnelsyndrom hindeuten. Und auch die nächtlich immer wieder eingeschlafene Hand kann ein erstes Anzeichen sein. Grund für die Empfindungsstörungen ist ein Engpass im Karpaltunnel, wodurch der Medianusnerv unter Druck gerät. Schätzungen […]

Beitrag lesen

Kontakt & Anfahrt

Rufen Sie uns an

089 159277-0

Telefonisch sind wir erreichbar:
Montag - Freitag von 07:30 - 19:00 Uhr

Unsere Sprechzeiten

Mo. - Do.

08:00 - 12:30 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

Fr.

08:00 - 12:30 Uhr

und nach Vereinbarung

Für Patienten mit akuten Beschwerden halten wir Notfalltermine bereit, die jeden Tag ab 08:00 Uhr telefonisch abgefragt werden können.

Hier finden Sie uns

MVZ im Helios

Helene-Weber-Allee 19

80637 München

xxxx

Schreiben Sie uns