Facettenverödung mittels Radiofrequenz

Nicht nur an der Bandscheibe, sondern auch an den kleinen Wirbelgelenken, die wegen ihrer dachziegelartigen Anordnung Facettengelenke genannt werden, können sich degenerative Veränderungen entwickeln. Chronische dumpfe, oft schwer zu beschreibende Rückenschmerzen im Lendenwirbelsäulenbereich sind typische Anzeichen für ein Facettensydrom.

Ziel der Behandlung

Oft können die Schmerzen zunächst durch lokal (= am Schmerzort) eingebrachte Betäubungsmittel gelindert werden. Es kommt hierbei jedoch relativ häufig vor, dass der Behandlungserfolg nicht von Dauer ist. Langfristige Besserung verspricht die Radiofrequenz-Thermokoagulation, eine minimal-invasive Methode, bei der die Nerven der betroffenen Facettengelenke, die für die Schmerzweiterleitung zum Gehirn verantwortlich sind, mit einer Hitzesonde verödet (koaguliert) werden. Dadurch wird der Schmerzreiz gestoppt und die Beschwerden verschwinden.

So läuft die Behandlung ab

Unter örtlicher Betäubung wird über einen kleinen Hautschnitt und unter Röntgenkontrolle eine hauchdünne Hitzesonde zu den Nerven der betroffenen Facettengelenke vorgeschoben. Nun wird die Sonde mittels Radiofrequenz auf etwa 80 °C erwärmt und der schmerzleitende Nervanteil verödet. Auf diese Weise wird die Schmerzleitung vollständig unterbrochen, und der Patient ist praktisch sofort schmerzfrei.

Meist ist es notwendig, mehrere Wirbelsegmente zu behandeln. Insgesamt dauert der Eingriff jedoch in der Regel kaum länger als 30 Minuten. Nach dem Eingriff kann der Patient wieder nach Hause gehen und seine gewohnten Tätigkeiten aufnehmen.

Vorteile

  • Die Facettenverödung mittels Radiofrequenz ist eine risikoarme, schonende Alternative zur großen „offenen“ Operation.
  • In den meisten Fällen tritt die Schmerzfreiheit unmittelbar nach der Behandlung ein.
  • Funktion und Beweglichkeit der Facettengelenke bleiben erhalten.

Video zum Thema

Weitere Informationen zum Thema "Facettenverödung" im Video - Dr. med Felix Söller:

Mehr zum Thema:

Das MVZ im Helios hat eine Broschüre zum Fachbereich „Wirbelsäule“ veröffentlicht. Nachfolgend können Sie diese als PDF herunterladen.

Download
2.1 Wirbelsäule